5 TIPPS FÜR JUNGE GRÜNDER: DER WEG NACH OBEN

DER STEINIGE WEG VON BERUF ZU BERUFUNG - VON PASSION ZU PROFESSION

Rapport - So verhandelst du richtig. Erfolg(reich) leben. Start-Up & Business Artikel von Ilja Jay & Pedram Parsaian. Österreich/Deutschland Blog.
Pedram Parsaian & Ilja Jay Lawal 

Seine Leidenschaft zum Beruf machen: Der Traum eines jeden Millennials. Doch was ist tatsächlich nötig um seine Passion zur Profession machen zu können?

Oft wird der steinige Weg zur beruflichen Erfüllung unterschätzt und junge Gründer geben bereits im Anfangs-Stadium auf.

Um dich als Visionär, Querdenker, Kreativkopf – kurz: Gründer – auf deinem Weg zu unterstützen wollen wir dir in dieser Rubrik künftig die gedanklichen Weichen stellen, die uns in den letzten Jahren von Träumern zu Machern haben werden lassen.

Artikel 1 befasst sich mit 5 Tipps, die wir jedem Gründer ans Herz legen um seinen Weg nach oben, sein Streben, zu unterstützen:

 

1. Es zählt nicht nur was du kannst, sondern auch wen du kennst.

Dein Netzwerk kann ausschlaggebend für deinen Erfolg sein. Die beste Idee bringt nichts, wenn sie keiner kennt. Lebe in ständiger Symbiose mit deinem Umfeld und unterschätze nie, wie wertvoll manche Kontakte für deine künftigen Projekte sein können. Auch wenn es im Moment nicht so scheint, als würdest  du gewisse Personen für deine professionelle Laufbahn benötigen, ignoriere nie die Wichtigkeit eines guten Eindrucks und „In-Erinnerung-Bleibens“. Vielleicht hält bereits die nächste Person, die du kennenlernst den Schlüssel für die Tür in der Hand, durch die du immer schon gehen wolltest.

2. Es zählt nicht nur wen du kennst, sondern auch was du kannst.

Sich im Umkehrschluss, aber rein auf Kontakte zu verlassen wäre zu leicht. Auch wenn deine Kontakte dafür sorgen können, dass du zum Essen eingeladen wirst, es sind deine Kompetenzen ( deine Fähigkeiten, Social Skills und dein Know-How) die dafür sorgen, dass du bis zum Dessert bleiben darfst. Und diese süßen Früchte, willst du dir doch nicht entgehen lassen, oder? Also bilde dich ständig fort und arbeite an dir selbst. Denn nur die beste Version von dir ist gut genug für das Leben, welches du dir erschaffen willst.  

Dem Alltagstrott entfliehen und das Leben positiv beeinflusse | Start Up & Business Tipps Blog aus Österreich/Deutschland by Ilja Jay
Die 168 Stundenwoche - du hast es in der Hand | Start Up & Business Tipps Blog aus Österreich/Deutschland by Ilja Jay

3. Die 168 Stunden Woche

„Ich würde so gerne XYZ machen, aber mein Job nimmt so viel Zeit in Anspruch!“ – Wer kennt diesen Spruch nicht? Ob es ein vom arbeitsalltag geplagter Bekannter ist, der diesen von sich gibt, oder die eigene innere Stimme, die einen davon abhalten will ein unüberlegtes Risiko einzugehen, jeder kennt diese Situation. Die Zahl 168 im Titel bezieht sich auf die Anzahl der Stunden, die einem jeden von uns wöchentlich zur Verfügung stehen.

 

Die Quintessenz dieses revolutionären Denkansatzes ermutigt jeden von uns aus dem Schubladendenken der festen Zeiteinteilung herauszubrechen und wirklich jede Sekunde, jeder Minute, jeder Stunde, jedes Tages, jeder Woche bedürfnisorientiert & stringent auf die Erreichung eines Lebensziels ausgerichtet zu nützen.

Wieviel Zeit haben wir wirklich? Die (Ab-)Rechnung:

  • Wir arbeiten 40h pro Woche
  • Zusätzlich schlafen wir 8h pro Tag
  • Und haben ein Hobby welches 2h pro Tag – 7 Tage die Woche – beansprucht.

Addiert macht das 110 Stunden pro Woche.

Wir haben also immer noch 58 Stunden pro Woche übrig in denen wir wach & potentiell tätig sind. In der Theorie könnten wir einen zweiten Vollzeit-Job annehmen und trotzdem 18h pro Woche für unser Sozialleben übrig haben. Diese 58h sind der Schlüssel. Unser #168h-Appell richtet sich an alle, die den Shift von fest angestellter Tätigkeit zur Selbstverwirklichung nicht von 0 auf 100 machen wollen. Unterschätze nicht, wieviel Zeit dir eine Woche bietet. Unterschätze nicht, wieviel du erreichen kannst, wenn du die „Leerzeiten“ innerhalb deiner bestehenden Woche mit Produktivität füllst. Jede Minute zählt.  

4. Fail Forward.

Die Angst vor dem Versagen ist menschlich. Das Versagen selbst ist menschlich. Erfolg zu haben, ohne vorher jemals gescheitert zu sein, ist jedoch nicht menschlich. Sei froh, wenn du scheiterst. Denn jedes Versagen birgt einen wertvollen Lernprozess in sich.

„I never loose. Either I win, or I learn“ – Lebe nach diesem Motto und lerne aus jedem Fehler. Mach so viele Fehler, bist du unfehlbar wirst. Lass deine Fehler dich voran bringen. Das einzige was verboten ist, ist einen Fehler zwei Mal zu machen.

Work Harder & Grind | Start Up & Business Tipps Blog aus Österreich/Deutschland by Ilja Jay
Der Weg nach oben | Start Up & Business Tipps Blog aus Österreich/Deutschland by Ilja Jay

5. Focus.

Dein Fokus bestimmt deine Realität. Dein Fokus bestimmt woran du in jeder freien Minute denkst, wie sehr du dich Aufgaben hingibst und wie du die Ereignisse des Lebens deutest. Es liegt an dir, ob du deine Aufmerksamkeit auf Positives legst oder Negatives. Auf Probleme, oder Lösungen. Auf deinen Traum, oder den Trott. Fokus ist die wohl stärkste Waffe, die uns Mensche mitgegbeen wurde. Vergeude sie nicht, in dem du sie mit Pessimismus verschleierst.

„Your attitude determines your altitude“ – Es liegt nun an dir, ob du dir diese Tipps zu Herzen nimmst und umsetzt, oder weitermachst wie bisher. Wir freuen uns jedenfalls sehr über jeden angehenden „Gamechanger“, der mutig genug ist, seine Vision Realität werden zu lassen.

Mit allem was wir tun, wollen wir einer ganzen Generation die Möglichkeit geben ihre Träume zu leben. Diese Kolumne ist ein Anfang. Solltest du weiterführende Fragen haben zögere nicht uns zu kontaktieren, denn nur gemeinsam sind wir stark.

Better together.

Pedram & Ilja  

Further reading